Emanzipation aktuell > Sprachdiskriminierung > Wie man bzw. frau es richtig macht

Wie man bzw. frau es richtig macht

"In Teufels Küche kommen"

Eine alltägliche Redewendung. Du hast es wahrscheinlich nicht einmal gemerkt. Und gerade das ist hinsichtlich Geschlechtergerechtigkeit das Gefährliche an ihr. Man denkt gar nicht mal mehr daran, wieviel Frauendiskrimierung in ihr steckt. Doch gerade in alltäglichen Redewendungen gibt es häufig extreme Sprachdiskriminierung.

Richtig müßte es natürlich heißen:

In Teufelins und Teufels Küche kommen

Oder auch das Wort Kameradschaft.
Natürlich ist es geschlechterdiskriminierend, aber frau (man) denkt daran gar nicht.

Anstatt Kameradschaft müßte es richtig heißen:

Kameradinnen- und Kameradschaft

Die LeserInnen sind herzlich aufgefordert, weitere Beispiele der verheerenden Geschlechterdiskriminierung in der Alltagssprache einzusenden!

Login Letzte Änderung:
October 18. 2017 00:14:45


Druckversion